Landwirtschaftliche Blätter, 1913 (Jahrgang 41, nr. 1-51)

1913-01-05 / nr. 1

Si -.-.-f.-«-— v wen r Z— . nn Te 5 Fundwirtfchaftli Baier hn rite tere EEE: —h ·» .--»·,-«Mi« M »ew« re he Blätter lätter einen 4 , rstiitqliedergm l Ox,stimmt-prahl-S.(480s-om)ssK,IJ-S.(Aosso-) sur-o Mo- WMFMMMUJMMMM achiührigs , Viert-! with-h der,wK,-.S.(Igos"-m)ux,s-.S.(aoo-m)sxsoh. a ar ee wir je qwei er des, Yereneh halten h ind | Yu ©. &0 em) 4 K 50 , Yu ©. (15 D-m) 2 K 50h. ungen ind ai srwmaltung ti und wird basjelbe kumulc e « unterhaltenden Zeil beftimmte Bufenbungen find an e n 4 Die Die ge nn en. a " Sehe en Aa i Brebiger m “| in Hermannfladt zu vichten. n gelder find an die ng nferate u nie gebühren übernimmt der Werleger er au . en. tebend.-füchflihen. Landwirtfhaftönereines ; n. | 8. Krafft in Hermannfiabt und alle Annoncen-Bureaus. ww Nahdruk nur nach vorher eingebofter Geneßmigung und n ' ._Üer Quellenangabe geftattet. Pränumerations-Einladung. 9 „ Stiebenbür en. Organ des Hiebenbürgifh-Fähfifchen Sandwirtfchaftsvereines und des Be des der Waiffeifenfhen Genoffenfhaften a. &. Ir. 1. Hermannitadt, 5. Sanı 913. XLI. Kahrgang. Zur alt: Pränumerations-Einladung. — gefälligen Beachtung! — Zum neuen, Sahrel — Die Penfionzfafje des Landbauern. — Raiffeijen­­is in emtaht — Asn BYenenftand —ViehichaumMarienl-urg(beiSchäßburg).·—Mttxnltkngem—Nottzen.—Lttexatur. —Beilage.—Macht-wicht-UnterhalteudesnndBelehreudes.Etwa»sfürHe-z·und«Gemüt:GottdemethrewthenfüvundfünPs.102,25. (Betrachtung).—Aqu-mLebenfürdasLebemEineneueBahnlmie.HausmfchrtfteW(Fyrtsetzung.)KellmgsKtrchenburg.—-AmFamUiew tiich:AnFriedrichWilhelmSchuster.EinBriefausderSchriftleitungssttzbeynallefreundlichenLefer.NundanketalleGott·—UnferNechts­­freund-Wochenfchmr.—WertnacktdieNuß?—BriefkaftenderSchrtftleItunq.—Insekt-te- Mit 1. Januar 1913 beginnt der XLI. Jahrgang und ein Fon mannigfaltigen Sorgen erfüllt ftehen wir am Beginn neues Abonnement auf die eined neuen Jahres. Das alte hat der Welt wohl nach den ver- N + “ chiedimften Richtungen Enttäujchungen bereitet und ift auch und die Landwirtichaftlicen ‚Dlätte“ — na mander fhönen Hoffnung fehuldig geblicben, jo daf = - », i. viele gibt, die in der Erwartung, dad neue werde sichmiteinem:GottseiDank,esiftvorübervom verabjchieden. Wir wollen zum Schluß aber dennoc) icktunaufseineGefchehnisse,umdarausLehreuzu cZukünfLDuxchSchadcuklugzuwerdenistzwar sicheaberdabeifehrwitksameUnterweisung,dbä ssermerkt,alsinfchönenWortenerteilteRatjchlägr. n,lieberLeser,fragenwiunö,obwirdieseod»1«« -genenJahrinderAusüvmigunferesBerufes unsererGemeindeundunieresganzens" hthättenbessermachenunderfolgreicher sbeidergewissenhaftenBeantwv «beietwasmehrFlei«’ richtigen Freur befoigt hätte died merfe ) ii" » . ee um neuen Iahre! 25513. — « ·s « Biblioteca Judeteana ASTRA MIN 943P*

Next

/
Thumbnails
Contents