Oedenburger Zeitung, 1879. November (Jahrgang 12, nr. 132-144)

1879-11-02 / nr. 132

. L Bormaks ,,9edenvnrg-er Intentionen-« s Eran für oniik, Sande, Induftrie und Sandwirtfhaft, dann für fociale Zuterefe überhaupt. Vortichritt zur Ehr’ — Beorückten zur Nehr' — Der Wahrbeitjeine Gaffe.“ "Motto: s Das Blatt erfheint ‚jeden, Mittwod),, Freitag und Sonntag. Hrönumerafions-Preife: g v 8oco: Ganzjährig 9 albjähri ek 50 tr, a AR NN, 95 K Ioitrin 4 Ba: Auswärts Ganyiä ig 12) fl., Serien e fl., Bier­­eljährig 8 fl. ad ie. das at beitimmten endungen, mit ra don‘ r N) en und Infertions= gebühren find an.bie Nedactiom portofrei ‚einzufenden. « „De Adniniftration, Verlag, Erpeditioh: Grabenrunde Nr. 121. |Neugasse Nr. 18, im. Stock. Redaktion: AAAAIINERIIHE nenn nn en Einzelne Nummern often MED Kreuzer. ferafevermitteln ! die deren afenftein & Mogler, Dat if hanfie 10,,Wien, Budapeft. ppelif, I., Bien. Heinrich Sialet, 1 ’ Singerfieafe 8, Wien. Infertions-Hebüßr :: 5 Tr. fin die einfpaltige, 10 Fr. file die’zmweifpaltige, 15 Er. fit clufive der herein von 30 fr. Bei mehrmaliger Einfchaltung entfpredjender Rabatt. die dreifpaltige und 20 kr. für die Durchlaufende etitzeile er, Stubenpaftei 2, I onarchie nur ‚Tee mäßigen Werth hätte, weil, legtere es.niht nur ‚im ihrem. gntereffe finden Eönne für , hpährehb die fpezielf magyarijche Politik die Ali» anz mit. Deutjehland Nur unter der Bedingung tiber fich, erg gehen fäßt, ne Möglicgkeitder Herborfehrungaud nur der leihteften Spike gegen Hrankreih ausgejchloffen fein fol, ift man in Yudapeft hödlic erbaut, über, die, eng- Life Buftimmung die „Lord Salisbury ‚zu bderfelben ausge eiprocen, Auf eine. Zufcrift ‚aus militärifhen Kreis fen, eraufofge in maßgebenden, Kreifen eine Bundesge­­none! mit der Beherricherin dev Meere für die dfterr.­­ung., England, deifen Macht, als Fiktion gelte, die Kaftanien aus dem Feuer. u ‚holen, während Deiterreih-Ungarn fommerziell. auf eren..& fer Lloyd" ‚dag England, felbjt iwenn e8_ im rifher Beziehung vöttt, nationalen, Berhältnife de3 Welttheils einen gewaltigen Eiuflug ausüben iplrde, und, die englijche Bundesgenof­­fenjchaft,. vermöge ihres. pofififchen ‚und . diplomatischen militä= er. Balkanhalbinfel, wie überhaipt, in, einem BurpeNa Theile des Drients, ‚gar, ‚keinen „Äve, gner als gerade, England habe, explizivt „Per, Bubdapeft, 27. Oktober 1879. Holitifihe Briefe aus; der: Landeshauptitadt. ihe Element. Die Scheu vor feßterem; ‚zeigte fir, in der ungarifchen Journaliftit fhon bei Erörterung des Artikels; der, Nordd.. Allg Btg." in melden fie, das Borhandenfein. des Planes einer. wirthihaftlihen Eini­­dung zwiichen Deutfchland-Defterreih-Ungarn und Frant­­teich andeutete. Damals. fhrieb . das Oppofitionshlatt „Magyarorfäg" „daß. für Ungarn die Schaffung eines jo drogen, wirtbighaftlichen Körpers, auf. weldem . ‚unfere Bodenprodufte einen, ‚gegen bie verheerende Wirkung der. amerikanijchen und rufjifehen Conkuvrenz ‚geihüßten weiten Markt und auf. diejen Märkten alle, denkbaren Verfehrserleichterungen gewännen, ein unausfprechlicher Vortheil wäre, ift überflüllig ‚zw beweifen.. Die ‚Neferve, mit welcher ‚wir vor. der. Reunthik.. der Einzelnheiten über, die Sade jprechen und urtheilen. müffen, ‚ fchließt alfo nicht aus, unferevfeits die, großartige. Konzeption in. „ihrer Allgemeinheit mit, warmer. Sympathie zu begrüßen und unjerer, Ueberzeugung Ausdrud zu geben, daß. die. uugariichen Sdntereffen defjen ‚Sörderung ,‚erhei­­hen. Den unerwartetften. Theil: der Enthüllung der „Nordo. Allg... Ztg-",: die Einbeziehung Frankreihs in die, Combination. fönnen, wir nmelmit, Sreuden begrüt­­‚ Ben, fowohl -al& ‚Erweiterung unjetes Marktes, wie.ing­­befondere vom politifchen Standpunkte, als ‚Bejeitigung Gehaltes jo bebeutend, fei, daß-fie ‚nicht. leicht -durd, die | ‚vopäifchen Friedens ganz bejonders geeiguetes Moment. ‚ Aber natürlich Affianz mit einer europäifcpen Militärmadt. ‚erften Ranges aufgewogen werden famır, ganz abgejehen da­­von, daß im Falle eingetvetener Berwidelungen die Capi­­talstraft Englands ein entjgeidender,, Saktor . werden kann, da man zum. Sriegführen befanutlih nicht. mur Soldaten, jondern auh- Geld braudt." Denn in dem für imabwenbbar gehaltenen Kampfe mit Ausland, wäre dem maggariichen Chauvinisinus im Stunde jeis nes Herzens jeder. Dimdesgenoffe lieber, als das deut­­madtlos wäre, auf die. inter, vieler. Bejorgniffe und als ein zur’ Sicherung des eu­­mäffen „au gleich Die... verdächtig en Momente ‚hervorgehoben werden, welche leider in. der Mittheilung „der „Nord. Allg. Big.“ nicht fehlen.” ...... »DieverdächtigeiiPassiissesinddiejenigen, welchesichaufdengegeiiseitigciiRechtsschutziindaiif diegleichartigesozialeGesetzgcbungbezieheu.DieFania zischelt,daßunterdiesensehriiiterpretationsfähigeii WortendieBeseitigutigoderinindestensBeschränkung des Asylrechts politischer Fluchtlingeunddie Berallges ineiiieriingderdeiitfcheu Sozialistengesetze zuverstehen sei-»..AberdieandenGarantieenderindividu-­­elleniindbuigerlichenFreiheitfesthaltendenPolitiker tiiidinsbesonderediePressekönnefichnicht-genugbe-­­eilen,fichgegensolcheBestrebungenzuverwahrenxDie AnerkennungderwirklichenGrößeBisniarks,«dieBe­­folgiiiigseinergenialenConzeptioncn,machtnichtdie VergötteriingallerAuswüchsedieserGröße,noch-die. sklavischeAnnahmeallerverkehrten Einzeliihesitenfeiuer JdeennothweiidigDieSegnuiigeneiiiermitteleuro­­paischeiiioirthschaftlichenCiiiigiingdurfenmchtmit deinFlucheeinereiiropaischenReaktionverknüpftwer­­deii«Wienianfiehtlaßtmanesmagyarifcherseits aiiMißtraueiigegeneinedeutscheJnitiativenichtfeh­­sen-Dagegenwerdendiefranzösischen,ziiinTheilenicht ebensehrvertrauenswürdigenGründungenverschie­­deutlicherAktiengesellschaften,dietheilsbereitsvollzogens sind,tyeilsiiochliiiderLuftschwebeu,trotzallerWar­­iiiiiigeusehrüberschweiiglichalsAiizeiche-iiiindBor­­boteiicincsneuenwirthschastlichenAufschwungesbesv grüßt,währendinmanchenGegendendes-,Landes«.der. NothstandiiieriiftesterGestaltanfziitreteiidroht-»Die Regierunghatnebeiieinigenziemlichunziireichendenad­­niinistratwiuMaßregeluangeblichauchlegislativeVer­­fugungenziiiBekanipfmigdesUebelsoorbereitetNach sterTagefreilichwerdendieGeniutheriniParlamente diirchAndereserregtsein.Denninorgen,woanchder iiächstjährigeBudgetentwnrsmitseinenauf15--17— MillionenpräliiuiiiirteuDefizitvorgelegtwerdenfoll,v beginntwahrscheinlichdieDebatteüber-denaiifdie. provisorischeBerwaltiingBosniensbezüglichenGesetzent­­wiii«f,dessenstaatsrechtlicheHalbheitenfowohlGegnern wieAnhäiigeriiderOkkupationresp-Annexioii,dciiik-, u ifentlletvii Sie lebendig Zope P. V.-B. (Fortfeßung.) „Woran ift dem diefes arıne "Mädden geitorben ?“ der auf jeis, aufmerkfam . be fragte ih_ einen alten, deforirten Herrn, nen Stod geftügt, den Leichnam trahtete. „An einem Mefferftihe in’8 Herz”, antwortete mir der Brei, ‚Der Mefferftih, dur welchen mai dag arme Kind ‚getöbtet hatte, war nicht feiöt zu entdeden, und erit nach, ii gen Weinuten einer Kan ‚gerranen Beobad­­tt Yuftfeite des. Körpers , tung. erblickte ih an der finten eine BR Mare 'rofarothe. Linie. „Das war die Spur des Meefjerftich alten” "Hatten fi die ‚wenigen Neugierigen,. die bei ımferem Cintvitte tod). im Saale gewejen war ven, entfernt. Jh machte meinein Begleiter auf Diefen., Umftand aufmerkfam und ergeiff fehten Arm, um das wehig gemitthliche Rofal zu berlaffen ; anftatt nic aber unktüßetn, "pleist Herr Karl X. wie feftgebannt auf feinem Pläge ! und wendete den Bli nicht vom Leich­­name weg. Erft ‘als der Wächter den großen grünen Vorhang, herabfich, der während der Naht hinter der Glaswand hängt, umd als er uns, mit feinen Sylüf­­fein vaffelnb,aufforderte, foctziigehen, entfchloß fih mein ' sreimd, 'ben Pag zu räırmen. & wußtemir biefe Scäweigfamfeit eines fonft, beiteren jüngen Marmes nicht zu erklären umd nahnı , nie vor, Karl am mähften Morgen in's Gebet zu neh­­auife fand ic aber ein Telegramm vor, das men. Zu meiite“ fofortige Abfahrt nat) London zur Folge hatte. Nach einer Abrwefenprit von fehs Tagen Tehrte ih nad Parid.zurüd und führ unverzüglih zu. Karl &. in’s Hotel Maurice, Der junge Künffler war, nod zu Haufe und lag, eine Zigarre, vauhend, auf einem Divan ausgeftredt. Er war, jo bleih und Fam. mic überhaupt jo vers (indert. vor, daß ih ihn fragte, ob er frank: war. „Durhaus nicht”, erwiderte ex mit einem melatı- Holifhem Lächeln, „es tft mir.diefer Tage Etwas paj­­firt, dad mic angegriffen. hat.“ Und er erzählte mir folgende feltfame Gefchichte, * * - * „Du, weißt Did wohl nod auf, unjeren Bejuc) in der Morgue zu, errinnern ?* fragte mid Karl, be dor er feine Erzählung begann. „Allerdings", erwiderte ich. So weißt. Du. Did alio aud auf die arme Julie zu erinnern ?“ & fah_ ihn verwundert au. r beugt ih auf das, euer und jprad, Iidem- Tex die brennende Kohle fhürte; „Sie war in der That. wunderbar jhön.und fo- Pi? ich fie gefehen hatte, verliebte ih mid wahnfinnig a Tier Karl war inzwifchen von feinem Sike aufgeftan­­den. Sch, betrachtete ihn beftürzt und rief: „Don. went fpricft. Du denn eigentlich ? ich ver­­ftehe Di nicht." „Don wen? nun, don, dem jungen Deädcen, das wir vor .aht Tagen dort drüben gejehen haben. War fie denn. nicht wunderfhön und. haft Du nicht‘ bemerkt, wie ihr der Tod gut ftand 2“ Lett beugte ih mid auf’8 Seuer, und begann mit der Zange im Kamine herumzumvühlen, um meine Aufregung au verbergen, Ih wußte nämlich, nicht, was ih, von dem jungen Künftler, vejp. von defjen geiftigem . Buftande, denken follte, und fürdtete, der arme Karl jet plöglih wahnftnnig geworden, „Du erinnerft Die, daß ich die göttlichen For­­­­mit. Bmwunderung men. jenes nuglüdlichen . Mädchens betrachtete und. daß ih dann in. ein: tiefes ‚Nachdenken berfiel. Ich glaube fogar, daß ich während unferer Fahrt bon. der. Morgue. bis Rue de Mivole fein Wort geiprocen habe. Dur verliegeft mich, ‚wahrjeinlid über: meine. „Launen’, ziemlich, verdrieglich, und, als ih . Dich an ‚nächjten Morgen atıfjuchte um mid. zu entjchuldigen warit . Du, verreift. . Yaft ‚den, ganzen. Tag, hindurch f&hlenderte ‚ich verftimmt duch die. Straßen, und. .um dreiviertel, auf jehs. Uhr, aljo. wieder. kurz vor. Thor- IHluß, betrat, id den unheimliden Saal des; „Palais de noyes“, ‚wie der Parifer Wit die Meorgue. nennt. Auch diesmal vertiefte ih mic in die Betrachtung, des; fhönen Leihnams; aud diesmal ‚mußte mic der Wäd­­ter jortididen. Als ih auf die ‚Straße. trat, fiel. ‚ein ‚Dichter Schnee in, großen Floden ; . nichtsdeftoweniger : fühlte fih aber die. Kälte. jehr, empfindlih und „obgleih mein Kopf und mein. Herz. glühten,: fam. .e8. mir ‚vor, als wäre, ‚mein Körper. ‚mit. Eiszapfen. .bededt, Scährittes ging ich darauf , hin, ohne, ein bejtimmtes Biel, ja, ohne zu wiffen, welchen Weg ih einfchlug. Sy fam. ih zur -Zuli-Säule auf,dem. Place de la Ba­­ftille und von, dort auf die ‚Borlevards, die. ich. ent« lang, ging, ohne fie zu fehen. Mein Körper war. ‚voll: tommen. empfindungslos und. bewegte fidh: wie ein aufs gezugenes Uhrwerk fort. Zn dev Aue de la Pair. kam ih. zur Befinnung, Die ftrahlende, Auslage ‚eines, Ju welenladene hatte mic aus meinem. dumpfen Brüten geriffen. Es war, zehn Uhr, Abends. , ch ließ, meinen, zerftreuten Blick auf die dort ktegenden Brillanten, Saphire, Smaragde und fonftige Edelfteine jchweifen, als ich, plößlich einen tiefen. -Seuf­­zer vernahm. Durch denfelben zum Bewußtfein ge= Dramt, wendete ih mid um und fah eine fhwargge- Kleidete Frauengeftalt neben, mir jtehen, (Fortfegung, folgt.) ‚ Rafhen:n

Next

/
Oldalképek
Tartalomjegyzék